Menü

Realisierungswettbewerb Neubau Feuerwehr, Rettungswache und Bauhof Elzach

 

Auszug aus der Preisgerichtsbeurteilung:

Die städtebauliche Gesamtkonzeption besticht durch eine klare baulich-räumliche Gliederung zweier Hauptbaukörper um einen gemeinsamen Innenhof für Feuerwehr und Bauhof. Dabei gelingt den Verfassern in der architektonischen Gestaltung, insbesondere der Dachlandschaft und der Materialität eine Annäherung an den Standort Schwarzwald.
Die dreigeschossige Ausbildung des westlichen, talseitigen Baukörpers führt zu einem markanten Erscheinungsbild der Gesamtanlage.

Die klare Trennung der Fahrzeuge der anrückenden Feuerwehrleute von der zentralen Ausfahrt der Einsatzfahrzeuge aus dem Hof ist optimal gelöst.

Die Räume der DRK im westlichen Sockelgeschoss auf einer Ebene sind grundrisslich gut konzipiert.

Die Schulungs- und Unterrichtsräume etc. im Obergeschoss sind nicht nur aufgrund der angeschlossenen Dachterrasse attraktiv.

Die mit der Feuerwehr geteilte Zu- und Ausfahrt zum Bauhof ist praktikabel. Die ebene Hoffläche ist auch für den Bauhof sehr vorteilhaft.

Die L-förmige Ausbildung des Bauhofs zum nördlichen Wohngebiet ist aus schallschutztechnischer Sicht gut gelöst. Die höhenmäßig notwendige Abschirmung des Bauhofbereichs ist durch die innenliegende Wandhöhe gegeben. Die Lage des Übungshofes ist aus Schallschutzsicht richtig gewählt.

In einer wirtschaftlichen Perspektive kann davon ausgegangen werden, dass ein angemessener Kosten-Nutzen Rahmen eingehalten werden kann.

Insgesamt stellt das Planungskonzept eine in sich schlüssige, weitgehend funktionierende und in seiner architektonischen Gestaltung überzeugende Lösung dar.